Graphen Theorie

Claudi Alsina
Gebundene Ausgabe
146 Seiten
176 x 236 mm
DE
978-90-8998-815-7
€ 9,95
Beschreibung
Wie kann man durch die Straßen im alten Königsberg spazieren, aber dabei jede der sieben Brücken über die Pregel nur ein einziges Mal überqueren? Wie viele Farben braucht man, um eine Landkarte einzufärben, ohne dass zwei benachbarte Länder dieselbe Schattierung erhalten? Wie lässt sich das Mysterium der „drei verschachtelten Vierecke“ lösen, das sich der berühmte Autor von Alice im Wunderland, Lewis Carroll, ausgedacht hat? All diese Rätsel, von denen die Liebhaber mathematischer Spiele zweifellos begeistert sind, haben einen Punkt gemeinsam: Sie können mit Hilfe der Graphentheorie gelöst werden. 

Dieser Zweig der Mathematik ist sicher nicht der bekannteste. Doch trotz seines spielerischen Charakters ist er einer der raffiniertesten und der am häufigsten verwendeten Konstrukte. Denken Sie nur daran, wie man damit so komplexe Probleme wie die Planung der Müllabfuhr, die Optimierung von industriellen Fertigungsprozessen oder den Entwurf elektronischer Schaltungen lösen kann. Die Graphentheorie schafft eine neue Denkweise, entstanden durch den Wunsch, hochkomplizierte Fragen visuell darzustellen und damit das Wesentliche vom Überflüssigen zu trennen. Diese Suche nach der Einfachheit macht ihre ganze Schönheit und ihre Kraft aus.
 
Sehen Sie sich auch diese Bücher an
Verkaufsstellen Suche nach Stadt oder Postleitzahl
mehr weniger DE